2020: Gold bald bei 2.000 $?

Gold bleibt schwach – noch!

Warum Gold derzeit nicht als der Krisengewinner dasteht, ergibt sich aus verschiedenen Gründen: Die Anleger benötigten Liquidität an anderer Stelle. Zudem ist Gold nach wie vor überspekuliert. Die CoT-Daten (Commitment of Traders Report) sind nahezu unverändert seit Wochen.

Spätestens bei Kursen über 1.700 $ wird es interessant

Der Goldkurs notiert seit Monaten in einem breiten Band zwischen 1.450 und 1.700 Dollar. Erst darüber wird sich ein neuer Aufwärtstrend entfachen – oder eben darunter ein neuer Abwärtstrend:

Abb: Gold Wochenchart: Kursspanne 1.450-1.700 $

Best-case-Szenario: Gold sobald über 1.700 $: 1.770$, dann 2.000 $

Dies ist ein Auszug aus dem aktuellen Newsletter #09 vom 30.03.2020

mehr erfahren Sie hier

Dow Jones bis Mai 2020 bei 30.600 Punkte!

ich hatte Ihnen nicht zu viel versprochen als ich letzte Woche sagte: Ab nächster Woche steigen die Kurse wieder. Und ich setze heute sogar noch eines drauf: Ab der folgenden Woche geht es weiter bis in den April hinein bis auf über 30.600 Punkte beim Dow Jones! Ich weiß, dass klingt sehr ambitioniert. Doch sehen Sie sich diesen Chart an:

Es wird spannend! Können Sie jetzt verstehen, warum ich meinen Lesern gerade in den vergangenen Tagen verstärkt Neu-Empfehlungen ausgesprochen habe? Einige der Titel haben ein Kurspotenzial von mehr als +10% – gehebelt natürlich dann ein Vielfaches!

Ich wünsche Ihnen einen guten Start in die Woche!

Ihre Claudia Jankewitz

Testen Sie meine Börsendienste: Optionentrader.info oder Money Calendar

Gold steht in den Startlöchern – Sie auch?

Gold steht in den Startlöchern – Sie auch?

Für Gold steht jetzt eine interessante Zeit an. Meiner Einschätzung nach steht Gold kurz vor einem Ausbruch nach oben. Also: Wer physisches Gold noch günstig kaufen und die Bargeldgrenze bis zu 10.000 Euro noch nutzen will, sollte dies die Tage tun. Wer dann spekulativ und gehebelt auf den Kursanstieg setzen will, kauft nach dem Kaufsignal Calls. Eine ausführliche Goldanalyse habe ich heute für Sie in meinem Newsletter #45 vom 13.12.2019 ab Seite 3.