Webinar vom 13.02.2020 bereits online – Diese Sentiment Indikatoren sollten Sie kennen!

blog_webinar.jpg

Am vergangenen Donnerstag habe ich ein Webinar über Sentiment Indikatoren und deren Nutzen für Sie als Trader gehalten. Wenn Sie die Stimmungslage interpretieren können, wissen Sie auch, ob der Markt überhitzt und somit überkauft an einem Top steht oder vielleicht auch überverkauft ist und somit ein Tief am Markt ansteht. Unter Hinzunahme von ein paar Hilfsmitteln der technischen Analyse sind Sie auf diese Weise besser informiert und lassen sich nicht von den Medien verrückt machen über einen angeblich mal wieder bevorstehenden Crash.

 

Der Umfrage- Indikator der American Association of individual Investors (AAII) ist nur einer der vorgestellten Indikatoren

So lassen Sie Medienberichte kalt – Aber auch wissen wann es mal brenzlig wird

Natürlich wissen Sie mittels Sentiment Indikatoren auch eher, wann es wirklich mal brenzlig wird am Markt und lieber Gewinne mitnehmen oder die Investitionsquote etwas runterfahren – so wie ich es zum Beispiel beim Optionentrader.info im Januar gehalten habe. Am 17. Januar 2020 gab einer der von mir im Webinar vorgestellten Sentiment Indikatoren einen bullischen Status von 100% und zeugte somit von Euphorie am Markt – Kurz danach kam dann auch das Zwischen-Hoch am Markt, nämlich am 22. Januar 2020. Darauf folgten dann ein paar Tage kräftige Kursrücksetzer – in den Medien wurde als Grund der Corona-Virus genannt. Wäre nicht das Virus gewesen, so bin ich mir sicher, wäre ein anderer Grund gefunden worden für die Kurskorrektur. Zeitgleich lief auch das Impeachment-Verfahren gegen Donald Trump. Dann wäre das eben als großer Unsicherheitsfaktor hochgespielt worden. So aber fiel die Medienaufmerksamkeit auf die Geschehnisse über dem großen Teich doch relativ bescheiden aus.

Seit Ende Januar/Anfang Februar habe ich massiv wieder neue Kaufempfehlungen in meinen Börsendiensten (mehr dazu ab Seite 6) ausgegeben. Das Webinar können Sie unter diesem Link bereits abrufen.

Kursziele bis Mai – Ab wann Puts in einem Bärenmarkt sinnvoll sind

In meinem Webinar erfahren Sie auch meine Einschätzung und Kursziele für die großen US-Indizes bis Mai!

Und weil es an den Märkten nicht immer bullisch zugeht, nennen ich Ihnen auch hilfreiche Tipps, ab wann Sie definitiv die Aktienquote zurückfahren und auf Puts setzen sollten in einem Bärenmarkt!

Saison 2020: Erster 100% Gewinn bei den Dogs-of-the-Dow: Coca-Cola

Diese Nachricht konnte ich soeben an meine Abonnenten der Dogs-of-the-Dow-Strategie senden:

Ihr erster 100% Gewinn bei den Dogs-of-the-Dow: Coca-Cola (Single-Call)

Liebe Leserin, lieber Leser,

heute konnten Sie den ersten 100 %-Gewinn bei Ihrer Dogs-of-the-Dow Strategie realisieren.

Die automatische Verkaufsorder beim Single-Call auf Coca-Cola (Kürzel: KO) wurde ausgelöst (Kaufpreis Musterdepot war 3,10 $, Verkauf nun 6,20 $). 

Dies ist der erste 100%-Gewinn aus unserer langfristigen Dogs-of-the-Dow Strategie.

Für diese Strategie habe ich für alle Positionen empfohlen, eine automatische 100%-Gewinn-Verkaufsorder in die Handelsmaske zu legen, so werden Ihre Gewinne automatisch in Ihr Depot gebucht.

Dow Jones bis Mai 2020 bei 30.600 Punkte!

ich hatte Ihnen nicht zu viel versprochen als ich letzte Woche sagte: Ab nächster Woche steigen die Kurse wieder. Und ich setze heute sogar noch eines drauf: Ab der folgenden Woche geht es weiter bis in den April hinein bis auf über 30.600 Punkte beim Dow Jones! Ich weiß, dass klingt sehr ambitioniert. Doch sehen Sie sich diesen Chart an:

Es wird spannend! Können Sie jetzt verstehen, warum ich meinen Lesern gerade in den vergangenen Tagen verstärkt Neu-Empfehlungen ausgesprochen habe? Einige der Titel haben ein Kurspotenzial von mehr als +10% – gehebelt natürlich dann ein Vielfaches!

Ich wünsche Ihnen einen guten Start in die Woche!

Ihre Claudia Jankewitz

Testen Sie meine Börsendienste: Optionentrader.info oder Money Calendar

S&P 500: Markt läuft sich erneut heiß – Webinar 23.01.2020

Der Markt läuft und läuft. Erinnern Sie sich an meinen letzten Newsletter im Dezember: Da schrieb ich eingangs „Generell gesprochen: Die Santa-Claus Rally ist im Gange und wird sich schon bald auf neuen Höhen fortsetzen.“….

Yup, und genau so kam es. Doch dass es solche Ausmaße annimmt, wie derzeit, hätte ich nicht gedacht. Es ist schwierig, bei einem Markt der überhitzt ist und bei dem die Kurse weglaufen als gäbe es kein Morgen mehr, neue Positionen aufzubauen. Am besten ist man bereits investiert wie es meine Leser vor allem bei der Halloween-Strategie sind. Hier erreicht ein Titel nach dem anderen sein Kursziel!

Zum Jahreswechsel haben wir beim Money Calendar die Momentum-Strategie mit einer Rendite von +120% für 2019 abgeschlossen und neue Positionen aufgebaut.

Auch die Dogs-of-the-Dow-Strategie läuft seit Anfang Januar für die neue Saison. Sie sehen, es war einiges los und zu tun in den vergangenen Wochen. Dazwischen der Investment Kongress in Köln und einige Redaktionsbesprechungen für die Ausrichtung und Pläne für das neue Jahr.

Nun gilt es, nach der zu erwartenden (leichten) Korrektur neue Einstiegssignale für die unterjährigen Depots (Optionentrader.info sowie Money Calendar) zu nutzen.

Nach dem Terminverfall: Jetzt leichte Korrektur am Aktienmarkt – Gold steht erst am Anfang seiner Hausse

Auf den nächsten Seiten zeige ich Ihnen meine Analyse für den Aktienmarkt anhand des S&P 500 und für Gold auf. Ausführlich gehe ich auf den aktuellen Markt sowie auf die aktuelle Situation zur Änderung Einkommenssteuergesetzes im Hinblick auf den Optionenhandel ab 2021 in meinem Webinar am kommenden Donnerstag ein:

 Einladung zum Webinar:

 23.01.2020: Webinar

    • Thema: Marktanalyse und Handelschancen mit Optionen am US-Markt
    • Beginn: 18.30 Uhr, 60 Min, kostenlos

 

Hier auch schon einmal die nächsten Webinar-Termine: 13. Februar 2020 und 12. März 2020.

Ebenfalls schon einmal vormerken: Invest in Stuttgart: 24. und 25. April 2020!

Dies ist ein Auszug aus dem aktuellen Newsletter #02/20.01.2020

Die neue Saison beginnt: Dogs of the Dow 2020

Die Dogs-of-the-Dow Strategie mit Optionen handeln

Die neue Saison beginnt: Hier können Sie die Strategie bestellen:

Bestellformular_Dogs-of-the-Dow_2020

Kosten: Einmalbetrag 299,00 €

Sie erhalten:

  • Ausgabe der Dogs-of-the-Dow-Strategie zum Jahresbeginn 2020
  • Genaue Orderdetails
  • Mitteilungen nur bei Handelsbedarf
  • Übersichtaufstellung 1x pro Quartal

Sie sehen, dies ist eine Optionsstrategie “for the lazy ones” – quasi für bequemeTrader, die nicht jede Woche handeln wollen.

Hier können Sie diese Strategie für die Saison 2020 schon bestellen: Bestellformular_Dogs-of-the-Dow_2020

Mehr Infos

 

Gold steht in den Startlöchern – Sie auch?

Gold steht in den Startlöchern – Sie auch?

Für Gold steht jetzt eine interessante Zeit an. Meiner Einschätzung nach steht Gold kurz vor einem Ausbruch nach oben. Also: Wer physisches Gold noch günstig kaufen und die Bargeldgrenze bis zu 10.000 Euro noch nutzen will, sollte dies die Tage tun. Wer dann spekulativ und gehebelt auf den Kursanstieg setzen will, kauft nach dem Kaufsignal Calls. Eine ausführliche Goldanalyse habe ich heute für Sie in meinem Newsletter #45 vom 13.12.2019 ab Seite 3.

mehr

Russel 2000: Auf dem Weg zum projektzierten Kursziel

Nach dem Ausbruch aus der Bullenflagge ist der Nebenwerte-Index auf dem Weg zum nächsten Kursziel von 1.750-1.800 Punkte. Vor einer Woche hatte ich dieses Kursziel aus der Höhe der Aufwärtsbewegung seit Oktober auf den Ausbruch aus der Bullenflagge nach oben analysiert. Die Einzeichnung habe ich so belassen. Hier eine Aktualisierung des Charts: