Thanksgiving-Strategie läuft mit dem XLY – bereits +33% Buchgewinn nach 2 Handelstagen!

In meinem Webinar vom 21. November 2019 habe ich Ihnen die Thanksgiving-Strategie näher gebracht. Generell geht es darum, eine saisonal starke Börsenzeit um Thanksgiving herum (2019: 28.11.2019) gewinnbringend zu nutzen.

Neben den Indizes fällt da vor allem ein ETF mit einer sagenhaften Trefferquote von 90% auf: Die Nicht-Basiskonsumgüter. In 17 von 18 Jahren war in dieser Handelsspanne von ca. 10 Tagen ein durchschnittlicher Gewinn von 4% zu erreichen. Hier die entsprechende Folie vom Webinar:

Abb. Ausschnitt Webinar 21. November 2019

Wie versprochen, habe ich eine Position in diesem Dienst (Optionentrader.info) aufgenommen.

Nach nur 2 Handelstagen notiert diese Postion bereits bei +33% Buchgewinn.

 

Halloween-Strategie läuft auf vollen Touren – keine Bestellungen mehr möglich!

Das Depot für die Halloween-Strategie ist nun mit der Aufnahme der letzten Index-Calls komplett. Die ersten Titel erreichen ihr Kursziel (= 10% Kursanstieg seit Einstieg). Ich kann deshalb hierzu keine Bestellungen mehr aufnehmen.

Mit dem Ausbruch des Russel 2000 bzw. des IWM aus der bullischen Flagge nach oben, wurde auch für die letzten Positionen das Startsignal gegeben:

Abb: Ausschnitt aus der Kundenmitteilung am 25.11.2019

Auf eine erfolgreiche Saison!

Ihre Claudia Jankewitz

 

 

Nebenwerte konsolidieren – danach stürmen die Bullen erneut das Parkett

Nebenwerte konsolidieren – danach stürmen die Bullen erneut das Parkett

Stellvertretend für den Russel 2000 zeige ich Ihnen den ETF IWM, der die Entwicklung des Indexes 1:10 abbildet.  Den IWM können sie wunderbar mit Optionen handeln – dieser ist sehr liquide und hat äußerst kleine Spreads von 2-3 cts.

Nach dem rasanten Kursanstieg im Oktober konsolidiert der IWM auf hohem Niveau immer noch oberhalb des vorherigen Widerstands bei 157 $. Der Bereich 156-158 $ fungiert nun als Unterstützung. Innerhalb dieser Bewegungsbreite bildet der Kurs eine bullische Flagge aus:

Abb: Tageschart IWM: Bullenflagge, aber Indikatoren noch auf Verkauf

 Russel 2000 bis Mai auf 1.800 Punkte

Sobald der Kurs aus dieser Flagge nach oben ausbricht, dürfen Sie eine dynamische Aufwärtsbewegung erwarten. Diese dürfte dann vergleichbare Ausmaße annehmen wie die Aufwärtsbewegung im Oktober. Das ergibt ein Kursziel von bis zu 180 $ beim IWM bzw. 1.800 Punkte beim Russel 2000! Dieses Ziel könnte in der saisonal starken Phase bis Mai erreicht werden.

Mit dem heutigen Verfallstermin steigen die Märkte nochmals kurz an. Ab nächster Woche werden die Karten neu gemischt. Doch schon ab Mitte nächster Woche rechne ich damit, dass sich das eingespielt hat und wir werden dann verstärkt auf die starke Saison setzen. Das heißt auch, dass meine Watchlist schon startklar ist!

 

Halloween-Strategie: Erster Titel bereits Kursziel erreicht – doch wir fangen jetzt erst richtig an!

Halloween-Strategie: Erster Titel bereits Kursziel erreicht – doch wir fangen jetzt erst richtig an!

Bislang sind wir in 6 Einzeltitel investiert. Die Index-ETFs stehen noch für den Kauf aus. Hier warte ich die Erholungsphase ab um einen günstigeren Einstieg zu erreichen. Danach wird es dynamisch nach oben gehen für die Indizes. Die zu erwartende Kursdelle machen wir hier also gar nicht erst mit.

Erstes Kursziel erreicht!

Einer der sechs aktiven Titel hat bereits sein Kursziel von +10 % Kursanstieg seit Einstieg Mitte Oktober erreicht. Der von uns im Oktober gekaufte Call notiert bereits bei über +98 % Buchgewinn. Da dieser Titel aber ein weiteres Potenzial von mind.  +10 % Kursanstieg hat und dessen bullische Saison erst am Anfang steht, bleiben wir weiterhin investiert. Viele Neuleser sind auch erst in der vergangenen Woche eingestiegen. Zwei Titel kamen bereits etwas im Kurs zurück und beginnen jetzt ihren Rallyanstieg. Drei Titel lassen es gemächlich angehen, doch auch hier stimmt die Richtung: Nämlich nach oben!

Titel werden diese Saison Kursziele sogar übertreffen!

Bei allen 6 Titeln gehe ich davon aus, dass sie mindestens ihr Kursziel von +10% Kursanstieg ab Oktober/November erreichen. Einige haben auch eine sehr große Chance dieses Ziel zu übertreffen, denn sie haben nur eine historisch hohe Trefferquote für die Halloween-Strategie, sondern auch eine charttechnische Ausgangslage wie zuletzt im Sommer 2018. Danach stiegen diese Titel um mehr als +35%!

Jetzt noch einsteigen?

Wer jetzt noch überlegt einzusteigen, kann sich bei mir melden: cj@optionentrader.info

Grundsätzliche Infos über die Strategie sehen Sie hier weiter unten im Blog:

Die Halloween-Strategie mit Optionen handeln Die Saison 2019/2020 beginnt – Sie können jetzt einsteigen!

Die Halloween-Strategie mit Optionen handeln

Die Saison 2019/2020 beginnt – Sie können jetzt einsteigen!

—-

Saison 2019/2020: Hier geht es direkt zum Kunden-Login für Abonnenten der Halloween-Strategie

Die Strategie

Bekanntlich beginnt die stärkste Börsensaison eines Jahres ab Oktober und dauert bis in das nächste Jahr hinein. Weil der Einstieg in diese Strategie Ende Oktober um die Zeit um Halloween (31. Oktober) erfolgt, wird diese Strategie typischerweise auch “Halloween-Strategie” genannt.

Auch dieses Jahr wieder großes Interesse an der Halloween-Strategie Saison 2019/2020

Diese Strategie verfolgt den Zweck, die historisch börsenstarke Zeit Ende Oktober bis Anfang Mai gewinnbringend zu nutzen. Ich habe diese Strategie für den Optionshandel optimiert und biete diese auch für Privatanleger an.

+119% und +34% Gewinn in den letzten beiden Jahren

In der Saison 2017/2018 brachte die Strategie eine Rendite von +119%, im schwierigen Jahr 2018/2019 immerhin noch +34%. Es wurden nur Single-Calls gehandelt. Dieses Jahr biete ich auch eine defensivere Variante mit Call Spreads an. Das hat für Sie den Vorteil, dass Sie auch mit einem geringeren Kapitaleinsatz die Strategie umsetzen können.

Für “Selbstbastler”: Die Strategie im Webinar

In meinem Webinar am 18. Oktober 2018 hatte ich die Halloween-Strategie für den Optionshandel vorgestellt. Zusammengefasst geht es bei der Strategie darum, die saisonal starke Börsenzeit von Ende Oktober bis Anfang Mai mit Optionen zu handeln. Hier können Sie sich das Webinar noch einmal ansehen.

Am 17. Oktober 2019 gibt es zu dieser Strategie ein Update.

Hier können Sie sich für das Webinar noch anmelden.

Saison 2017/2018: +119% Gewinn

Saison 2018/2019: +34% Gewinn

Sie können diese Strategie selbständig nachbilden (nur mit Call auf einen Index-ETF oder auf eine Einzelaktie) wie ich es in meinem Webinar beschrieben haben. Oder aber Sie können es wie meine Leser in den vergangenen beiden Saison 2017/2018 und 2018/2019 machen und meinen Empfehlungen folgen. In der Saison 2017/2018 hatte diese Strategie meinen Lesern einen Gewinn von 119% gebracht. So wurden aus ca. 8.500 $ über 18.000 $! Und das sogar in nur drei Monaten! Denn Ende Januar hatten wir das Depot bereits geschlossen, da fast alle Kursziele erreicht waren und eine Korrektur absehbar war.

Selbst wenn Sie nur den SPY mit einem Call getradet hätten nach meiner Empfehlung (das war 1 von 8 Trades), dann hätten Sie den Trade mit einem Gewinn von 160% abgeschlossen!

Die Halloween-Strategie Saison 2018/2019 wurde zum 03. April 2019 mit einem Gesamtgewinn von +34% geschlossen. Aus einem Kapitaleinsatz von 12.800 $ wurden 17.160 $!

 

Es ist also einfach: Sie kaufen den oder die Titel Ende Oktober/Anfang November und lassen diese dann laufen! Der Ausstieg erfolgt entweder nach Erreichen des Kursziels des Basiswertes oder spätestens Anfang Mai. Dazwischen machen Sie: NIX!

Hier können Sie die Strategie bestellen: Bestellformular_Halloween_2019

Viele Titel folgen dem Muster, doch nicht alle sind tauglich

Viele Aktien folgen diesem Muster mit einem starken Kursanstieg von Oktober bis in den Mai oder zumindest bis in den Januar hinein. Daher gilt es, hier nur wirklich „zuverlässige“ Kandidaten zu finden.

Einstieg 2019: Frühestens Mitte Oktober bis Mitte November

Ich habe die Strategie für den Optionshandel optimiert. Als Einstiegszeitpunkt gilt zum einen die Zeit um Halloween herum. Damit ich eine hohe Trefferquote an Kandidaten finde, die immer in der Zeit von Oktober bis Mai um einen klar definierten Mindestgewinn ansteigen, gehe ich viele Jahre in die Kurshistorie zurück. Sind dann gewisse Parameter gegeben, schlagen wir zu.

10 Jahre Kurshistorie nicht genug

Für die Saison 2019/2020 gehe inzwischen auf mindestens 12 Jahre zurück, damit   auch die Krisenjahre 2007/2008 mit abgedeckt sind. Auf diese Weise finde ich für Sie auch diese Saison wieder aussichtsreiche Titel. Wie bereits 2018, erfolgt auch 2019 ein schrittweiser Einstieg in die verschiedenen Titel  aufgrund der individuellen Kursmuster.

So können Sie die Strategie nachhandeln

Gerne begleite ich Sie durch die Strategie für die nächste Saison. Für 2019/2020 plane ich wieder eine Vorabinfo in einem Webinar.

Ich biete Ihnen die Gelegenheit, einmalig in diese Strategie zu investieren, ohne ein monatliches Abo abzuschließen.

 Die optimale Strategie für bequeme oder vielbeschäftige Investoren

So funktioniert es:

Sie füllen das Bestellformular_Halloween_2019 aus oder senden Sie mir eine Mail: cj@optionentrader.info.

Sie erhalten:

  • Empfehlungen der Halloween-Strategie
  • Kursziele der einzelnen Titel
  • Bei Bedarf auch Musteranleitung zur Ordereingabe für die TWS oder Lynx Basic
  • Mitteilungen nur bei Handelsbedarf
  • Übersichtaufstellung 1x pro Quartal

Sie sehen, dies ist eine Optionsstrategie quasi für bequemeTrader, die nicht jede Woche handeln wollen. Ich übernehme für Sie die Tradebeobachtung und melde mich, wenn Kursziele erreicht sind und wann es Zeit ist, Gewinne mitzunehmen und auszusteigen.

Hier können Sie die Strategie bestellen: Bestellformular_Halloween_2019

Einmalinvestition: Nur 299 €

Alles was Sie tun ist:Bestellformular ausfüllen und mir zusenden. Die Gebühren werden per Lastschrift (vorzugsweise) oder bei Nachfrage auch per Rechnung beglichen.

Sie erhalten dann bereits in den nächsten Tagen die erste Mail von mir für die Halloween-Strategie 2019.

Sie setzen die Trades und den Rest macht die Börse. Einmal im Quartal sende ich Ihnen eine Übersicht über die Trades. Außer der Reihe erhalten Sie Infos lediglich bei Handelsbedarf (Gewinnmitnahmen). Eine Strategie ohne unnötig viel Schnick-Schnack also!

Ich freue mich, wenn ich Sie schon bald im Kreise meiner Abonnenten begrüßen darf!

Herzlichst Ihre

Claudia Jankewitz

Neues Allzeit-Hoch im Optionentrader.info! +80%

Optionentrader.info – der charttechnische Dienst

Beim charttechnischen Optionentrader.info setze ich auf starke Kaufsignale (wie zuletzt Silber, aktuell noch laufender Trade +185%), Anleihen (TLT: geschlossen mit +103%) aber auch Titel wie Western Union (geschlossen mit +29%), Coca-Cola (geschlossen mit +220%), Master Card (geschlossen  mit +34%, Nextera  geschlossen mit +55% u.a.).

Vorrangig werden Calls und Call-Spreads gehandelt. In solch einer schwachen Börsenphase kann aber auch mit Puts auf Underperformer (wie American Airlines, geschlossen diese Woche mit +74% Gewinn) gesetzt werden. Oder auch mittels Puts auf Indizes die Abwärtsbewegung gehandelt werden.

Performance seit 2013: +80% (Start 40.000 $).

Derzeit neues All-time-High im Depot:

Depotentwicklung Optionentrader.info

Wollen Sie auch bei den nächsten Empfehlungen des Optionentrader.info dabei sein?

Nutzen Sie die Chance mit dem Einsteiger-Abo für 3 Monate für nur 99,90 €    

 

Optionen-Webinar vom 22.08.2019 online

Für „Eigenbastler“: Mit dem August-Webinar das Depot krisensicher machen

Das Webinar vom 22.08.2019 mit dem Titel: „Sommerflaute? Nicht mit Optionen!“ können Sie sich bereits online unter diesem Link nochmals ansehen. Neben einer ausführlichen Marktanalyse finden Sie dort auch viele Hinweise, wie Sie Ihr Depot in Eigenregie krisensicher machen können. Denn es gibt sie, die Titel, die auch in schwierigen Konjunktur- und Börsenzeiten gut laufen!

Ich wünsche viel Erfolg bei Ihren Investitionen!

Ihre Claudia Jankewitz

Webinarpause zu Ende: Webinar am 22. August 2019, 18.30 Uhr

blog_webinar_thumb.jpgWebinar am 22.08.2019, 18.30 Uhr

Die Webinarpause ist zu Ende. Aus vielen Zuschriften von Lesern, habe ich erfahren, dass Sie schon sehr auf die Fortsetzung meiner monatlichen Webinare warten. An dieser Stelle möchte ich mich auch für die zahlreichen positiven Bekundungen zu den Webinaren bedanken! Es freut mich äußerst, wenn die Webinare auch noch nach Monaten, manche sogar noch nach Jahren, ihren Zweck erfüllen: Nämlich Ihnen den Optionshandel und auch die charttechnische Herangehensweise ein wenig näher zu bringen. Sehr gut!

Thema: Sommerflaute Börse? Nicht mit Optionen!

In meinem Webinar am Donnerstag, 22.08.2019 gehe ich ausführlich auf die aktuelle Börsenlage ein. Auch auf das Sentiment, Zinskurve und Thema Rezession.  Dabei werde ich Ihnen auch aufzeigen, wie und wo sie trotzdem noch aussichtsreiche Kandidaten für die nächsten Wochen und Monate finden können.

Ich freue mich, wenn Sie mit dabei sind!

Hier können Sie sich anmelden.

Bis dahin, eine gute Zeit!

Ihre Claudia Jankewitz

 

+102% Gewinn mit US-Staatsanaleihen in nur 6 Handelstagen

Dass diese Sommerkorrektur nicht immer in einen halben Herzinfarkt enden muss, sondern auch ein Traderherz frohlocken lassen kann, zeigt eines meiner Tradingbeispiele:  +102% Gewinn in nur 6 Handelstagen. Und das ist nur einer von einigen Trades, die in den letzten Tagen äußerst stark performt haben. Silber und einige Aktientitel sind da auch dabei.

Schauen Sie auch mal links und rechts von Aktien

Im charttechnisch handelnden Optionentrader.info hatten wir in den vergangenen Tagen einen Call auf 20-jährige US-Anleihen bzw. deren ETF gesetzt. Das Ergebnis war: +102% Gewinn nach nur 1 Handelswoche!