2020: Gold bald bei 2.000 $?

Gold bleibt schwach – noch!

Warum Gold derzeit nicht als der Krisengewinner dasteht, ergibt sich aus verschiedenen Gründen: Die Anleger benötigten Liquidität an anderer Stelle. Zudem ist Gold nach wie vor überspekuliert. Die CoT-Daten (Commitment of Traders Report) sind nahezu unverändert seit Wochen.

Spätestens bei Kursen über 1.700 $ wird es interessant

Der Goldkurs notiert seit Monaten in einem breiten Band zwischen 1.450 und 1.700 Dollar. Erst darüber wird sich ein neuer Aufwärtstrend entfachen – oder eben darunter ein neuer Abwärtstrend:

Abb: Gold Wochenchart: Kursspanne 1.450-1.700 $

Best-case-Szenario: Gold sobald über 1.700 $: 1.770$, dann 2.000 $

Dies ist ein Auszug aus dem aktuellen Newsletter #09 vom 30.03.2020

mehr erfahren Sie hier

Gold steht in den Startlöchern – Sie auch?

Gold steht in den Startlöchern – Sie auch?

Für Gold steht jetzt eine interessante Zeit an. Meiner Einschätzung nach steht Gold kurz vor einem Ausbruch nach oben. Also: Wer physisches Gold noch günstig kaufen und die Bargeldgrenze bis zu 10.000 Euro noch nutzen will, sollte dies die Tage tun. Wer dann spekulativ und gehebelt auf den Kursanstieg setzen will, kauft nach dem Kaufsignal Calls. Eine ausführliche Goldanalyse habe ich heute für Sie in meinem Newsletter #45 vom 13.12.2019 ab Seite 3.

mehr

Unsere Silber-Rakete hat gezündet – Call +55% nach drei Tagen

Erst am 16. Juli 2019 hatte ich meinen Lesern bei Optionentrader.info einen Call auf Silber empfohlen. Nach nur 3 Handeltstagen notiert dieser bei über +50%. Nun stehen wir kurz vor der Gewinnmitnahme.

Diese Nachricht ging am vergangenen Freitag an meine Leser raus:

“…das sonst so lethargische Silber hat anscheinend die Turbo-Rakete gezündet. Sehen Sie sich einmal diesen Chart an:

Abb: Tageschart Silber – Topbildung – Überkauft – Widerstand bei 16 – 16,50 $

Gut für unseren Call: +55% innerhalb von nur 3 Handelstagen! Allerdings hat so ein Kursfeuerwerk auch einen Nachteil: Das erste Pulver ist damit schnell verschossen und der Kurs ist überkauft. Die Stochastik notiert bereits über 91%. Bei 16,50 $ verläuft eine weitere Abwärtstrendlinie. Jetzt kommt es darauf an, ob der Widerstand bei 16 $ -16,50 $ überwunden werden kann. Dann kann es noch ein paar Tage weiter nach oben gehen. Prallt der Kurs erneut an dem Widerstand ab, thront hier ein Dreifach-Top. Dann erwäge ich erst einmal Gewinne mitzunehmen und die weitere Entwicklung für einen evtl. Neueinstieg zu beobachten.”

Dies ist ein Ausschnitt aus der Lesermeldung vom 19.07.2019

Wollen Sie auch bei den nächsten Empfehlungen des Optionentrader.info dabei sein?

Nutzen Sie die Chance mit dem Einsteiger-Abo für 3 Monate für nur 99,90 €

 

So können Sie die aktuelle Marktlage mit Optionen handeln!

Am 24.01.2019 hielt ich das erste Webinar für dieses Jahr und es zog wohl gerade nach den jüngsten Kurskapriolen viele Teilnehmer zu dem Thema Marktanalyse und Chancen mit Optionen an.

Hier ein Auszug aus dem Webinar und auch aus dem Newsletter #3 vom 25.01.2019:

Beurteilung der Gesamtmarktlage mit dem Bullish  Percent Index

Um einen Überblick über die Marktsituation zu erhalten, bietet sich der Bullish Percent Index der NYSE an. Dieser gibt an, wie viele Aktien an der NYSE sich nach der Point & Figure Methode in einem Kaufsignal befinden. Wie eine Börsenampel wird hierzu noch ein Status zugeordnet.